Wenn man sieht, dass man nicht mehr hört…

IMG_0024Am 07.06.2016 waren wir zu Besuch bei der Oldenburger Projektgruppe für Hör-, Sprach und Audiotechnologie von Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. Birger Kollmeier und Dr. rer. nat. Jens-E. Appell des Fraunhofer IDMT.

Ein besonderes Highlight des Fraunhofer IDMT in Oldenburg ist der weltweit einzigartige Kommunikations-Akustik-Simulator. Nach einer sehr herzlichen Begrüßung präsentierte uns Dr.-Ing. Stefan Goetze dort zunächst die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Hörwahrnehmung des normalen und des beeinträchtigten Gehörs in technologische Anwendungen. Im anschließenden Rundgang durch das Institut konnten wir dann die Hörkabinen und Hallräume selber ausprobieren.

Ein weiteres Highlight war das Studienlabor mit Wohnumgebung. Dort werden vom Fraunhofer IDMT neu entwickelte Technologien in konkrete Anwendungsszenarien integriert. Dabei wird die Wohn- und Home-Office-Umgebung des Labors genutzt, um gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung Technologien und Bedienkonzepte zu evaluieren und stetig weiterzuentwickeln.

Das Studienlabor mit Wohnumgebung hielt noch eine weitere Überraschung parat. ALIAS der große Bruder von R2D2 war auch gekommen um die gedankenAustauschler gebührend zu begrüßen und seine vielfältigen Fähigkeiten u. a. im Bereich der Spracherkennung unter Beweis zu stellen.

Wir danken der Oldenburger Projektgruppe für Hör-, Sprach und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT für die tollen Eindrücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.